Rückenschmerzen? - Ein Alltagsproblem.

rueckenschmerzen-ein-alltagsproblem.png Fast jeder hatte schon einmal in seinem Leben Rückenschmerzen. Viele Menschen leiden sogar regelmäßig darunter. Meistens sind Probleme an der Wirbelsäule die Ursache, die unangenehmen Druck, stechende Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen hervorrufen. Die meisten betroffenen denken, dass diese Schmerzen mit der Zeit schon von alleine weg gehen, doch am besten sollte man zeitnah einen Arzt aufsuchen, bevor die Rückenbeschwerden das ganze Leben kontrollieren.

Die orthopädische Privatklinik hat zum Beispiel, ähnlich wie einige andere Kliniken, eine extra Abteilung, in welcher nur Patienten mit Rückenschmerzen behandelt werden.

Für die Behandlung der Rückenprobleme gibt es verschiedene Therapieansätze, die je nach Klinik unterschiedlich praktiziert werden. Besonders schonend und modern sind dabei die sanften Therapien, bei denen Muskeltraining, Akupunktur, Physiotherapie, Entspannungsübungen oder Reiztherapien ausgeführt werden, um die Probleme im Rücken beheben zu können. Bei diesen Arten der Therapie wird bewusst auf Operationen verzichtet.

Heilungschancen versprechen zudem auch körpereigene Eiweißstoffe, mit denen in Verbindung mit einem Programm aus sanften Therapien bereits über 80% der Patienten positiv im Bereich des Rückens behandelt werden konnten. Vor Beginn der eigentlichen Therapie ist dabei eine genau Diagnose über die Rückenprobleme essentiell, damit anschließend ein individueller Therapieplan erstellt werden kann, der auf die Bedürfnisse und Rückenprobleme jedes einzelnen Patienten abgestimmt ist.

Je nach Art und Herkunft der Rückenschmerzen, wie etwa einer Sportverletzung oder einer Wirbelsäulenoperation, setzt sich der Therapieplan dann aus verschiedenen therapeutischen Abteilungen zusammen, die der Patient im Zuge der Rehabilitation durchläuft. Die vielschichtige und abwechslungsreiche Zusammenarbeit der einzelnen medizinischen Rehabilitations-Programme fördert nicht nur die Genesung, sondern hält den Rücken bei regelmäßigem Training nachhaltig und langfristig fit, da die Muskeln und Gelenke durch das Training gestärkt werden.

Für einen positiven Effekt bezüglich der Stabilisation des Rückens müssen die Patienten zwar in ein umfangreiches Trainingsprogramm etwas Zeit investieren, allerdings maximiert sich dadurch auch die Chance auf eine bessere und gesündere Heilung, als mit einer Operation. Und da am Ende ein schmerzfreies Leben ohne Rückenprobleme zählt, lohnt sich der körperliche Aufwand allemal, um fit und gesund in gerader Haltung den Alltag meistern zu können.