Niemand hat mehr Zeit

Niemand hat mehr Zeit *Ring* *ring* Ein Mann sucht verzweifelt nach dem Gerät, welches dieses Geräusch macht. Irgendwo unter den vielen Zetteln muss es doch sein. Nach fast einer halben Minute hat er Erfolg und findet das Telefon unter ein paar Kundenakten, Angebotsflyern und unzähligen ungeöffneten Briefen.

Er greift erleichtert zum Hörer, beginnt mit „Schönen guten Tag, Sie sind verbunden mit Firma S...“. Aber eh er seine Begrüßungsfloskel beenden kann, hört er nur noch ein „tut...tut...tut“. Genervt und erschöpft von der anstrengenden Suche lässt er sich in seinen Bürostuhl fallen und grübelt: „Könnte das der so wichtige Kunde sein, der bereits gestern versucht hat mich zu erreichen? Oder habe ich nun wieder wichtige Änderungen für den Termin morgen verpasst?“ Dinge, auf die der Mann wohl so schnell keine Antwort bekommt.

Nur wenige Kunden oder potenzielle Kunden rufen mehrmals vergeblich an. Nach nicht mal einer handvoll unbeantworteter Anrufe geben die meisten auf und suchen sich ein anderes Unternehmen - eines, welches auch erreichbar ist. Diese Situation ist leider kein Einzelfall. Immer mehr Kleinunternehmen verlieren (potenzielle) Kunden, weil sie selten erreichbar sind. Dies kann mehrere Gründe haben, so kann man zum Beispiel viel unterwegs sein oder einfach nicht in der Nähe des Firmentelefons. Meetings und Kundentermine machen es kleinen Unternehmen oftmals schwer bei Telefonaten und postalischen Dingen hinterher zu kommen. Oft ist es so, dass es sich auch einfach nicht lohnt eine Vollzeitkraft dafür einzustellen.

Natürlich braucht man rund um die Uhr jemanden, der die Telefonate annehmen kann. Doch woher weiß man, wie viele heute und wie viele morgen eingehen werden. Heute kommt die Aushilfe gar nicht mehr vom Hörer weg und morgen kann sie nur Däumchen drehen, weil keine neuen Anrufe herein kommen.

Genau für diese Fälle gibt es Büroservices. Hier sind immer Fachleute im Einsatz und betreuen parallel mehrere Unternehmen. Es kommt zu keinen Leerzeiten und der Kunde muss keine Vollkraft bezahlen. Er bucht einfach ein Paket seiner Wahl und bekommt so eine individuelle Lösung. Ein Büroservice in Hamburg kann hierbei verschiedene Lösungen anbieten.

Hat man einfach nur ein Problem damit, seine Telefonate nicht bewältigen zu können, so bucht man einen Telefonservice. Kommen immer mehr wichtige Briefe und Sendungen ins Haus, die man einfach nicht unbeantwortet lassen kann, wählt man einen Postservice. Kombinationen sind natürlich auch möglich. Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie den Papierberg selbst bewältigen können, es aber deshalb zur Zeit katastrophal in Ihrem eigenen Büro aussieht: So mieten Sie einfach einen der vor Ort vorhandenen Seminarräume an. Ihr Kunde wird hier herzlich empfangen und bekommt einen guten ersten Eindruck von Ihnen und Ihrem Unternehmen.